Unser Hans Grade Ziellandewettbewerb 2014

Am 26.07.2014 war es so weit. Unser 2. Hans Grade Ziellandewettbewerb fand statt, ab 10:00 Uhr trudelten unsere ersten Piloten zum Treffen ein, schon wie im letzten Jahr stand das schön geschmückte Zelt mit Kaffee und Kuchen bereit für Teilnehmer und unsere Gäste, diesmal hat uns Manfred Otto mit Zelt und Getränken unterstützt, vielen Dank Manfed! Auch Helge Fichtner war einer der ersten am Platz und hat die Flugleitung für diesen Tag übernommen, dir auch vielen Dank Helge.

Slideshow: Treffen der Piloten

Gegen 11:30 Uhr ging der Wettkampf los, dieses Jahr waren wir eine kleinere Gruppe teilnehmender Piloten, womöglich bedingt durch die Urlaubszeit und vielleicht nicht so großer Bewerbung, da ich leider zum größten Teil aus gesundheitlichen Gründen ausgefallen bin. Vielen dank an Alexander, der an meiner Stelle die Fotos gemacht hat. Anfangs waren wir etwas besorgt wegen der Wettervorhersage, aber der Wettergott meinte es gut mit uns und so konnte der 2. Hans Grade Ziellandewettbewerb um 11:30 Uhr beginnen.

Slideshow: Ziellandewettbewerb

Vor dem gemütlichen Zusammensein mit Spanferkel am Spieß fand unsere Siegerehrung mit dem Hans Grade Wanderpokal statt. Der dritte Platz und damit unsere Bronzemedaille ging dieses Jahr an Morten Schmidt mit der D-EMOG, die Silbermedaille ging an Hans Günter Nissen ebenfalls gestartet mit der D-EMOG. Und der Sieger des diesjährigen Hans Grade Ziellandewettbewerbs ist: Oliver Wolff mit der D-ECKY – Herzlichen Glückwunsch! Ganz besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Rolf Wittorf zwar nicht mit seiner Piper, aber mit dem Auto, schön, dass du mit dabei warst! Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten gemeinsamen Ausflug.

Slideshow: Siegerehrung & Spanferkel am Spieß

Vielen Dank an unser tolles Schiedsrichterteam, Sarah Strüning, Dörte Schmidt und Erik Kuiper, die uns schon im 2. Jahr treu sind und wieder tolle Arbeit geleistet haben.

Untitled-1

Schön ist es, dass man auch mit einer ganz kleinen Truppe etwas auf die Beine stellen kann. Wer kennt das nicht, es sind immer die gleichen, wenigen Menschen auf die man sich immer verlassen kann. So möchten wir uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei Dörte (unersetzlich) und Morten Schmidt, Jorie, Erik & Mads Kuiper, Sarah Strüning, Manfred Otto und Helge Fichtner bedanken. Von ganzem Herzen vielen Dank an euch alle und Danke an alle anderen Menschen, die zu genau so einer Gruppe gehören, was wäre die Welt ohne euch.

Vielen Dank an Benjamin Steinhausen für den Bericht im „Holsteinischen Courier“

Karte zentrieren
Routenplanung starten

 

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar